Hermes – bitte nie wieder!

Ich werde künftig jeden, der ein Paket an mich schicken möchte, flehend darum bitten, das nicht per Hermes zu tun!
Warum? Höret und staunet!

Schon öfters mal habe ich mich ja über diverse Paket-Dienste beschwert, weil sie unzuverlässig arbeiten und durch falsche Angaben den Kunden verwirren bis verärgern.
Richtig gut funktionieren hier nur DHL und UPS. Die sind super. DPD geht auch, ein wenig langsamer aber verlässlich. GLS wird zum Glück nicht oft genutzt, wurde in letzter Zeit aber auch etwas besser. Hermes hingegen ist wie eine Achterbahn, manchmal richtig gut, oft aber das reine Chaos. Doch was diese Woche passiert ist, spottet wirklich jeder Beschreibung.

Am Montag erhalte ich eine Nachricht eines Verkäufers, dass ein Paket an mich per Hermes an mich abgeschickt sei. „Oh fein“, dachte ich, doch Moment, mit Hermes? „Ach du je, das kann ja heiter werden“.

Eintrag am Dienstag:

15.09.2015 07:42:26 Die Sendung wurde im Hermes Logistikzentrum sortiert.

„Na ja, immerhin.“

Eintrag am Mittwoch:

16.09.2015 01:23:25 Die Sendung ist in der Hermes Niederlassung Kassel eingetroffen.

„Hey, das klappt ja.“

Weiter am Mittwoch:

16.09.2015 09:23:56 Die Sendung befindet sich in der Zustellung.
Voraussichtliche Zustellung:16.09.2015 von 10:30 bis 14:30 Uhr

„Cool!“

Aber nichts kam. Keine Auto, kein Fahrer, kein Paket. Und das, obwohl wir natürlich den Tag so eingerichtet hatten, dass immer jemand zuhause war.

Dann plötzlich:

16.09.2015 20:16:33 Der Empfänger wurde nicht angetroffen.

„Wie bitte? Wir waren den ganzen Tag zuhause!!“
Gut, vielleicht war zu viel zu tun und es war einfach nicht mehr zu schaffen. Kann ich akzeptieren, doch dann bitte keine Lügen verbreiten und uns die Schuld in die Schuhe schieben! –> verbleibende Zustellversuche: 2 (wir zählen mit)

Donnerstag:

17.09.2015 07:38:01 Der Empfänger wurde zum 1. Mal nicht angetroffen. Wir werden einen weiteren Zustellversuch durchführen.

„Unverschämtheit!“ Anruf bei Hermes. Erste Beschwerde.

17.09.2015 08:35:33 Die Sendung befindet sich in der Zustellung.

„Na gut. Dann eben heute.“

Den ganzen Tag wieder NICHTS.

17.09.2015 20:47:18 Kunden nicht angetroffen

„Wie bitte? Geht’s noch?“ Es ist kein Hermes bei uns gewesen!!

Dann heute morgen:

18.09.2015 07:47:47 Der Empfänger wurde zum 2. Mal nicht angetroffen. Wir werden einen weiteren Zustellversuch durchführen.

Es ist nicht zu fassen! Die Lügen wie gedruckt! –> verbleibende Zustellversuche: 1 (wir zählen mit)
Erneuter Anruf bei Hermes. Deutliche Beschwerde. „Paket ist in Zulieferung“.

Ich kläre ab, was passiert, wenn der Fahrer erneut beschließt, keine Lust zu haben zu uns zu fahren. Dann könne ich das Paket im Paket-Shop abholen, am Montag, nach 16 Uhr. „In welchem? Was? Dort? Warum soll ich den 20 Minuten zu einem Shop fahren, wenn nur 7 Minuten einer von uns weg liegt?“ Also geklärt, dass wenn, dann dort.

18.09.2015 08:34:48 Die Sendung befindet sich in der Zustellung.

„OK, na hoffentlich.“

Ich also geschaut, dass ich möglichst früh zuhause bin, was ich sogar um 12:30 Uhr geschafft habe. Unser Zettel („Bitte bei den Nachbarn abgeben.“) noch an der Tür, war noch keiner da. Gut.
Die Fenster zu Straße auf kipp, damit ich die Autos höre, die vorbei fahren. Gegen kurz nach 2 wieder ein Auto, schnell geschaut, kein Nachbar. Ich laufe raus auf die Straße und sehe tatsächlich ein Hermes-Auto, allerdings nicht bei uns, sondern drei Häuser weiter oben. „Was? Wieso hat der denn nicht bei uns geklingelt?“
Ich, ziemlich geladen aber ruhig bleibend: „Sie haben doch sicher ein Paket für uns, nicht wahr?“
Sie: „Nein, nur dieses hier für Ihre Nachbarn.“

Dann startete mein Vortrag. Mit Nachdruck. [Ich überlasse nun dem geneigten Leser, sich diesen Sermon vorzustellen.]

Kleinlaut stammelte sie was von „Systemfehler“ und sagte: „Ich habe da noch ein Paket, das zu einem Paket-Shop weitergeleitet wurde. Vielleicht ist es ja das.“

Das kann doch nicht wahr sein! Nicht nur, dass die Fahrer einfach mal entscheiden, nicht zu einem Kunden zu fahren und dann einfach angeben, sie hätten niemanden angetroffen, nein, die Dispatcher kennen offensichtlich nicht den Unterschied zwischen Freitag und Montag!

Nachdem ich sehr deutlich das Paket eingefordert habe und es in den Händen hielt, damit die Hermes-Dame in ihrem mobilen Gerät die Entgegennahme vorbereiten konnte, sagte sie: „Oh, das kann ich jetzt gar nicht ändern. Ich muss das zu dem Paket-Shop bringen.“
Ab da musste ich nur noch lachen.

„Vergessen Sie es. Das Paket gebe ich Ihnen nicht mehr zurück. Keine Chance!“ (Meine Augen wie Messer.)

Verdutzt schaute sie mich an und beriet sich telefonisch mit einer Kollegin, was sie jetzt machen solle. Die wollte doch tatsächlich das Paket wieder einsäckeln und am Montag in den Shop bringen. Ist das zu fassen?
Sie fand dann heraus, dass sie noch eine gedruckte Liste hat und ich darauf den Empfang quittieren konnte.

18.09.2015 14:06:51 Die Sendung wurde zugestellt.

Nach genau 5 Tagen, zwei Lügen und einer Menge an Ignoranz. Reife Leistung!

19 Gedanken zu “Hermes – bitte nie wieder!

  1. Rudolf

    Hallo Carsten,
    ja, kommt mir sehr bekannt vor – bei uns ist es nur ein ganz anderer Anbieter, bei dem es sehr sehr schlecht funktioniert: GLS
    Hermes dagegen – bei einfach nur „verdammt gut“, netter Kollege, sehr freundlich und zuverlässig. – trotz seines unglaublich niedrigen Einkommens (ich bin fast umgefallen, als er mir sein monatliches Einkommen nannte). Ich denke, dass es einfach vom „Mitarbeiter vor Ort“ abhängt, wie der Service funktioniert.
    Es ist halt die Frage, was man für die geringe Zustellgebühr erwarten kann 😉
    LG
    Rudolf

    1. Ja, sicher richtig. Es hängt am örtlichen Fahrer. Und ich finde es auch unglaublich, wie wenig diesen Menschen im Monat übrig bleibt, das ist seitens der Arbeitgeber beinahe schon kriminell.
      Ich schrieb ja auch, dass ich absolut nachvollziehen kann, wenn es mal auf einer Tour zu viel wird und ein Paket nicht geliefert werden kann. Überhaupt kein Problem. Doch dann soll es bitte sehr auch so mitgeteilt werden: „Leider konnten wir den voraussichtlichen Liefertermin nicht einhalten. Wir versuchen es morgen noch einmal. “
      Aber nicht lügen und behaupten, sie hätten uns nicht angetroffen. Das schiebt die Schuld auf den Kunden und zählt als einer (von drei) Zustellversuchen.
      DAS ist es, was mich am meisten ärgert.

      GLS war früher hier eine Katastrophe. Inzwischen geht’s, wird aber ohnehin kaum genutzt hier.

      DPD ist sehr zuverlässig, lediglich immer einen Tag langsamer.
      DHL und UPS sind hier in der Gegend absolut spitze!!

      1. Rudolf

        Hallo Carsten,
        ich stimme Dir da absolut zu: LÜGEN GEHT GAR NICHT!
        Schade, dass es keine Alternativen gibt – ich würde dafür auch gerne mehr zahlen.
        LG
        Rudolf
        P.S. „Lügen“ ist mir z.B. bei DHL auch schon passiert……

  2. Ich traue mittlerweile niemanden mehr, ich kenne Zustellversuche, die niemals stattfanden, wir wohnen an der Hausnummer 1 b ( wie Berta) und es gibt in der Straße keine Nr. 16 oder 18 – also geht die dringeNe erwartete Sendungen – egal wer es macht des Öfteren wieder zurück.
    Aus diesem Grund lass ich mir alles was geht an Paketstationen oder Ypartnershops schicken. Das geht schneller und zuverlässiger.

  3. Uwe

    Moin!
    Meine Erfahrung: sachlich formulierte SCHRIFTLICHE Beschwerden helfen meistens.
    Weil, Zusteller ohne „Lust“ gibt es überall…
    Der Uwe

  4. Und es geht weiter! Erneut die unverschämte Lüge, uns nicht angetroffen zu haben, obwohl wir zuhause waren (zu viert!!). Jetzt muss mein kleiner Sohn über Wochenende und Feiertag weitere Tage warten und ist tieftraurig, dass eine Zusage nicht eingehalten wurde. Sowas kennt er nämlich nicht. Hermes ist ein verlogener Saftladen!

    1. Peter Röhr

      Hermes ist und bleibt ein kack Verein! Bei mir braucht Hermes nichts mehr liefern. Wenn Hermes bei mir liefern sollte bestelle ich die Ware nicht

      1. Na ja. Es kommt wie gesagt ganz auf den Fahrer an. Eine Schande allerdings ist unter welchen Bedingungen die Fahrer bei Hermes arbeiten müssen. Ich würde gerne 2€ pro Paket mehr bezahlen, wenn das den Fahrern zugute käme.

  5. Helmut Reichel

    Seit Nunmehr 6 Tagen steckt mein Paket in Hagen Fest !! Es ist ein Steuerteil für einen Kunden PKW !! Den ich seit 6 Tagen nicht Reparieren kann !! Trotz zich Anrufe !! wurde ich bis jetzt nur Belogen !! Probleme in der Logistik wurde mir Gesagt !! Ich muss dem Kunden auf Eigene Kosten einen PKW Stellen !! Und wie Lange noch ?? Keine Ahnung !!

  6. Christian

    Was bei Hermes noch auffällt ist, dass man diese Fehlinformationen nicht allein den Fahrern zuschieben kann. Die Lüge steckt schon in der Verwaltung. Als ich heute um 17:45 Uhr bei Hermes angerufen habe und wissen wollte, warum ich mir heute vergeblich frei genommen und 4 Stunden gewartet habe, hat mir die Roboter-Dame gesagt: „Das Paket wird vorraussichtich [heute] zwischen 13 und 17 Uhr bei ihnen eintreffen.“. Um 17:45 Uhr!. Und auf der Packetverfolgungsseite stand immer noch, dass das Paket noch nicht „in Zustellung“ ist. Also erstens hat das System nicht gecheckt, dass die geschätzte Ankunftszeit in der Vergangenheit liegt und zweitens, dass das Paket noch nicht in ein Lieferfahrzeug geladen wurde und demnach gar nicht geliefert werden konnte. Und für diese dämliche automatische Telefon-Auskunft verlangen die auch noch Geld! Das ist wirklich unverschämt!

  7. Hans-joachim Wodrich

    Hallo,genau das was hier geschildert wird,mit diesen zeitlichen Ankündigungen wo man immer wieder sich einrichtet und nichts passiert,bzw.falsche Angaben gemacht werden wie 2. mal nicht angetroffen ect. – Ich kann auch nur vor Zustellung mit Hermes abraten!

  8. Thomas Lamm

    Habe ein Paket zurück geschickt mit Hermes .Es liegt seit 29.12.2016 im Verteilerzentrum Olpe.Heute haben wir den 20.1.2017.
    Riecht verdammt nach Diebstahl.Habe Quelle informiert.Ist ja nicht das erste
    Mal.Die haben schon alles gemacht von Unterschriften falschen bis Pakete im
    Garten packen

  9. Hello, my name is Adam, I’m from spanish. Please, can you help me?
    I I’m waiting for a package from a German seller and I do not know if I’ve been ripped off. I have contacted Hermes (and the seller) but they do not answer the emails. Can you help me to contact them, please?

    I have the tracking and this is the situation:
    10.05.2017 18:15:00 Die Sendung wurde sortiert. (30,0,9)
    09.05.2017 07:02:13 Die Sendung wurde im Hermes Logistikzentrum sortiert.
    06.05.2017 08:34:48 Die Sendung wurde im Hermes Logistikzentrum sortiert.
    05.05.2017 16:40:45 Die Sendung wurde in der Hermes Niederlassung Rheine sortiert.
    05.05.2017 16:40:45 Die Sendung befindet sich im Hermes Verteilzentrum Rheine.
    05.05.2017 14:37:32 Die Sendung wurde im Hermes PaketShop abgeholt und für den weiteren Transport sortiert.
    04.05.2017 18:22:08 Die Sendung ist im Hermes PaketShop eingegangen.
    02.05.2017 11:29:26 Die Sendung wurde Hermes angekündigt und wird vom Versender für den Versand vorbereitet.

    The problem is the current status, this:
    „10.05.2017 18:15:00 Die Sendung wurde sortiert. (30,0,9)“

    I have returned to the first drawing of the shipment (as if I had returned the seller, because the drawing of „Delivered“ is not marked) and I do not know the reason. I do not know if I returned the package to the seller, if the seller have asked and you have arrived in Spain and changed company and this is the reason you have returned to the first image.

    I know you and I do not know each other but I will thank you very much for your help. PLEASE.

  10. Stefan Rode

    Von 2 Amazon-Paketen hatte mein Fahrer am Freitag nur eines mit. “Mein Wagen war voll, sie haben aber auch schwere Pakete bestellt! Montag komme ich mit dem anderen.”

  11. Ihr seid nicht alleine

    Das mit der Luege habe ich schon bei so ziemlich jedem Paketdienst erlebt. Beschwerde zu Hauf aufgegeben, hat aber niemals etwas gegeben. Dafuer wird das Aufkommen zu hoch sein und “das eine Paket” zu unwichtig sein. DHL Fahrer, die bereits seit geraumer Zeit dort arbeiten, haben top bezahlte Verträge, neu eingestellte eher nicht mehr.
    Bei Hermes und Co. sieht es ja oftmals so aus, dass sie Subunternehmer und somit selbststaendig sind – daher die miese Bezahlung. Viel Arbeit, viel Stress, wenig Geld. Und ich nehme mal an, dass auch deswegen gerade bei Hermes die Beschwerden nicht jucken. Der Subunternehmer schneidet sich damit ins eigene Fleisch, die Firma an sich bietet dafuer keine Option, selbst den Kopf hin zuhalten. Wir werden es nicht aendern koennen, egal wo wir wohnen. Mittlerweile habe ich mich halbwegs damit abgefunden, dass auch, wenn man schaut, dass definitiv jemand Zuhause ist “angelogen ála niemand war zuhause” wird. Auch habe ich bereits erlebt, dass Pakete bei Nachbarn abgegeben wurde, ohne Mitteilung im Briefkasten, ohne, dass jemand bei mir angeschellt hat (ich sehe das an einem optischen Signal an der Schelle) und dabei die Haerte, mir wurde in der Sendungsverfolgung angezeigt, dass es an mich zugestellt wurde. Lag bei meinem Nachbarn, hab ich dann ein paar Tage später erfahren.

  12. Susi

    😨 das ist ja mehr als dreißt… Aber hab auch grad ein problem mit Hermes… Angeblich sollte es heute ankommen, ich extra Zettel dran gemacht wo drauf steht beim Nachbar abgeben ( da ich mich dort aufhalte) und niemand kam 😈 nicht mal eine Änderung bei der Sendungsverfolgung nicht mal ein Kärtchen!!! Mir platzt mit Hermes langsam der Kragen, hab da zur Zeit nur probleme. Viele Pakete gehen sogar zum Empfänger zurück!

Hinterlassen Sie einen Kommentar (bitte höflich bleiben)...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s