Ein „Turbo“ für’s Objektiv…

Sie erinnern sich? Vor gut eineinhalbLTIIe Jahren habe ich darüber berichtet, wie der “LensTurbo” von Zhongyi mir ermöglicht, Pentax-Objektive an meiner Fuji X zu nutzen und zwar bei „kleibbiläquivalentem“ Bildwinkel und einer Blende „Lichtgewinn“. Ein 50mm-KB-Objektiv wirkt auch in etwa wie ein 50mm-Objektiv (und nicht durch den APS-Crop wie ein 75er).

Ich hatte mir damals die erste Version des LensTurbos für Pentax gekauft, weil es für die Fuji keinen anderen Anschluss gab. Für Sony NEX waren LensTurbos auch für andere Objektivbajonette verfügbar.

Zum Glück hatte ich – durch meine Pentax ME Super – ein paar nette SMC Pentax-Objektive, doch eigentlich wäre ein Nikon-Fuji-LensTurbo besser gewesen, denn Nikkore habe ich mehr und bessere.

Im Laufe der Zeit kam eine zweite, verbesserte Version des LensTurbos heraus – die erste war gerade bei Weitwinkel-Objektiven nur stark abgeblendet wirklich nutzbar – und schließlich auch für Nikon-Objektive. Da mein Autoren-Honorar (Lehrbuch, nichts mit „Foto“) ansteht, habe ich mir nun solch einen LensTurbo II gegönnt:

LTIIa

Die Verarbeitung ist gut. Nicht auf Novoflex-Niveau, aber deutlich robuster und ordentlicher als bei den billigen HongKong-Adaptern. Man erhält in etwa die Qualität, die man bei den wertigeren Asien-Adaptern von Kiwi oder quenoX kennt. Objektivseitig als auch kameraseitig passt es sehr genau und der – zum Glück vorhandene – Blendensteuerring dreht sich satt. Da gibt es nichts zu bemängeln.

LTIIbDer LensTurbo kommt in einer Standard-Verpackung, ist aber innen sehr gut geschützt.
Bestellt habe ich diesmal übrigens über Amazon, weil dann der Versand aus Deutschland geschieht und man den Adapter sehr schnell erhält.

An der Fuji X-T1 sieht er mit einem Nikkor AI 1.4/50 ziemlich gut aus:

Die Kombination aus schwarzem Body und silbernem Ring nimmt das Design der manuellen Nikkore sehr schön auf. Ob das nun Absicht war oder Zufall, es passt. 😉

Gestern bin ich mit meinem Töchterchen durch den botanischen Garten in Marburg gegangen, um den LensTurbo mit einigen Nikkoren auszuprobieren.

LT50a

Zuerst war das (auch in den Bilder oben gezeigte) Nikkor AI 1.4/50 dran…

LT50b

LT50d

LT50c

Also der Freisteller bei Offenblende ist schon heftig und beim 50er sind auch die Ecken sehr ordentlich.

Spannend war danach für mich, ob sich auch das Nikkor-N.C 2.8/24 am LensTurbo II ohne große Abstriche nutzen lässt…

LT24a

LT24b

In der Tat, es funktioniert! Bei Offenblende (was effektiv etwa einem 2.0/24 am Kleinbild entspricht!) muss man zwar in den Ecken tatsächlich etwas Auflösungsverlust in Kauf nehmen – das ist nicht wegzudiskutieren und wird auch schon bei einer 50%-Ansicht sichtbar – doch bei Blende f/2.0 und 24mm ein Motiv zu fotografieren, welches von Ecke zu Ecke scharf und hochauflösend sein muss, wird ohnehin eher selten vorkommen!

Richtig Spaß hingegen macht die Freistellung z.B. einer Person bei einem Bildwinkel eines 24mm-Kleinbildobjektivs:

LT24c

Das hat was!

Ich muss demnächst wohl einmal das 2.8/24 am LensTurbo gegen das Samyang 2.0/16 antreten lassen. 😉

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar (bitte höflich bleiben)...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s