DIAMONDTIMES II

Sie erinnern sich? Gestern habe ich in einem Artikel über das Buch von Ben Bernschneider geschrieben. Und „schwupps“ hatte ich einen netten E-Mail-Kontakt zum Fotografen selbst. Ben ist nicht nur ein guter Fotograf, sondern offenbar auch noch ein sehr angenehmer Mensch.

Er hat mir die Erlaubnis erteilt, einige seiner Fotos in meinem Blog zu zeigen und von seinen neuen Ideen berichtet. Für eine dieser Ideen möchte ich hier nun ein wenig Werbung machen: Ben plant den zweiten Teil seines DIAMONDTIMES-Projektes.

Am Mittwoch startet ein Crowdfunding, welches ihm einerseits die Planung und Durchführung solch eines doch recht kostspieligen Vorhabens ermöglicht, andererseits aber auch gleichzeitig als Vor-Reservierung dient. Je nach Höhe des eigenen Fundings bestellt man schon jetzt eine eBook- oder Printausgabe von DIAMONTIMES II und einiges mehr.
Da ich erwarte, dass sich das wirklich lohnt, bin ich auf jeden Fall dabei!

Ben hat mir seine Überlegungen geschrieben und ich füge sie hier schonmal ein:

Ich brauche als allerkleinste Sicherheit: 7.000 Euro.

Nun ja, insgesamt werde ich WEIT mehr als diese aufgerufenen 7.000 Euro brauchen. Der Betrag muss auch noch versteuert werden (stirb, Finanzamt), außerdem wollen PayPal und IndieGoGo eine Scheibe abhaben.
Aber das wäre die halbe Basis, um das Ding drucken zu lassen. 
Um die restlichen Entwicklungs-, Scan-, Druck-, Produktions-, Reise-, Model- und Stylingkosten zu decken, muss ich selber erst mal ran, aber das wichtigste, um es dieses Jahr zu verwirklichen, wären 7 Mille.

Daher werde ich das ganze in Schritten angehen:

  • Bei 7.000 € wird das Buch, wie bereits DIAMONDTIMES, in DIN A5 produziert. Jedoch mit einer höheren Seitenanzahl als 180. 
  • Bei 9.000 € schwenken wir auf DIN A4 um, gehen aber auf Softcover, dafür gehts rauf bis 324 Seiten.
  • Bei 11.000 € gehen wir wieder auf Hardcover UND DIN A4 und senken die Seitenzahl auf 244.
  • Bei allem darüber und erfolgreichen Verhandlungen mit dem Wunschdrucker heben wir die Seitenstärke. YAY!
WICHTIG: sollte das Ziel von 7.000 € nicht erreicht werden bekommen ALLE natürlich automatisch Ihr Geld zurück und ich bin halt traurig. 🙂

Die Unterstützung wird in Packages von €5,- bis €1000,- möglich sein. Wie üblich erhält man je nach Zuwendung mehr im Paket.

Sobald die Aktion läuft, werde ich hier vom Blog aus verlinken.

P.S.: Es ist u.U. möglich, dass das Buch einen anderen Titel bekommt, denn wie schrieb Ben mir? „Falls ich mit einem alten Indianer in einem Tipi sitze und auf Kakteen-Sud plötzlich eine Epiphanie habe, dass das Ding anders heißen muss, muss ich das tun.“ Richtig so, Ben! 😉

Hinterlassen Sie einen Kommentar (bitte höflich bleiben)...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s