Gewicht und Größe von Systemkameras?

Spiegellosen Systemkameras! Macht das wirklich so viel aus? Ich kann doch auch meine SLR nehmen. Ist doch auch kein sooo großer Unterschied!

Sicher kann man das. Doch ich bin wirklich froh, mit der Fuji X-E1 und meinen 4 meistgenutzen Objektiven ein Set gefunden zu haben, das in eine kleine Tasche passt und vom Gewicht her auch einen kompletten Tag lang herumtragbar (gibt es das Wort?) ist.

Ein kleines Beispiel von heute: Wir waren in Freiburg. Und mein kleiner Sohn (6 Jahre) wollte gerne auf den Turm des Freiburger Münsters, „gaaaanz hoch, Papa!“. Ich bin für solche Späße natürlich immer zu haben, erhoffe ich mir doch nicht nur ein mit meinem Sohnemann geteiltes, besonderes Erlebnis, sondern auch ein paar nette neue fotografische Perspektiven. 😉

turm1Das Freiburger Münster ist eine Kirche, nicht irgendeine Kirche, sondern eine mit einem 116m hohen Westturm, den man auf über 250 Stufen (oder 333, je nachdem, wie hoch man darf) erklimmen kann.

Und hier kommen wir zum Punkt: Ich war heilfroh, genau dieses Set in meiner Tasche gehabt zu haben und nicht etwa eine DSLR mit entsprechenden Objektiven!

Lassen Sie uns einmal eine kleine Rechnung aufstellen:

Fuji X-E1 = 350 gr
Fuji XF 1.4/35 = 190 gr
Fuji XF 18-55 = 300 gr
Fuji XC 50-230 = 375 gr
Samyang 2.8/14 = 530 gr
Tasche (Lowepro Adventura 170, diesmal) = ca. 400 gr
Zubehör = ca. 300 gr.

Das gesamte Fuji-Set wiegt also in etwa 2.5 kg.

Für eine vergleichbare Bildqualität und Flexibilität stelle ich mal zusammen:

Nikon D7100 = 775 gr
Nikkor AF-S 1.4/35 = 600 gr
Nikkor 18-55 VR= 265 gr
Nikkor 50-200 VR = 335 gr
Samyang 2.8/14 = 530 gr
Tasche (Lowepro Pro Messenger 180 AW, sonst passt es nicht) = ca. 1500 gr
Zubehör = ca. 300 gr.

Das Nikon-Set kommt damit auf etwa 4.3 kg. Das klingt nicht nach so viel mehr, aber wenn man den ganzen Krempel 250 enge und steile Stufen hinauf trägt, dann merkt man solch einen Unterschied an der Schulter gewaltig!

Und wahrlich! Es hat sich gelohnt! Dank des vorzüglichen Wetters war der Blick auf das schöne Freiburg ein wunderbares Erlebnis für meinen Sohn und mich.

turm6
Der Blick hinunter auf die Stadt im Breisgau.

 

Neben uns die Wasserspeier.
Und über uns nur der Himmel!
Und über uns nur der Himmel!
Constantin, ganz oben!
Constantin, ganz oben!

Wieder einmal war ich froh, für solche Stadttouren, meine 5D zuhause gelassen und in der X-E1 ein ausgezeichnete fotografische Begleiterin gefunden zu haben!

Weitere Infos zum Freiburger Münster finden Sie hier, hier oder hier.

Hinterlassen Sie einen Kommentar (bitte höflich bleiben)...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s